Christian Ehring: Bitcoin – Spekulationsobjekt und Statussymbol | extra 3 | NDR

Banker Geheimnis

Hier KLICKEN

Hätte man vor sieben Jahren für nur 100 Euro Bitcoins gekauft, wäre man heute Millionär. Im Gegensatz zu Millionen ausgeben, und am Ende hat man nichts. Das ist die Transferpolitik des HSV.

www.x3.de
www.ndr.de
www.daserste.de
www.facebook.com/extra3
www.twitter.com/extra3
www.instagram.com/extra3

Christian Ehring: Bitcoin – Spekulationsobjekt und Statussymbol | extra 3 | NDR

47 Kommentare

  1. Die Währung ist wesentlich weiter verbreitet als hier dargestellt. Es gibt zahlreiche Geschäfte, in denen das Bezahlen mit *Bitcoins* möglich ist. Zudem wird es für Käufe im Internet genutzt.

    Insofern fand ich einige der Witze in diesem Beitrag sehr aufgezwungen und etwas unpassend, aber trotzdem ok.

    1. Leute informiert euch bitte abseits vom tv bisher habe ich keine Doku o.ä. gefunden die wirklich wissen vermittelt die kratzen alle an der Oberfläche und verbraiten FAKE NEWS, sodass so ein Unsinn rauskommt „BTC hat keine zukunft wegen der Geschwindigkeit und transaktionsgebühren“ ja leute dann frag ich mich habt ihr überhaupt schon mal was von Lighning Network gehört?

    2. …und ich studiere physik und werde bald meine eigenen smart contracts auf Blockchain programmieren… natürlich 700milliarden Marcetcap ist nix gegen den rest der Welt bei bitcoin gehts aber um freiheit, in 5 jahren wird Bitcoin aber eine bedeutende rolle spielen klar du hättest mir auch nicht geglaubt wenn ich dir hätte hätte blockchainkette vor 9 jahren prophezeit hätte das BTC in 9 jahren 20.000$ erreicht und ich sag heute das ist immernoch der Anfang!

    3. @ Harry Trotter und der Rest der “ Ich studiere das und das Bande“ : Ich bin fertig mit dem Studium und kann euch sagen, dass ein Studium irrelevant ist… leider 🙁
      Aber es ist nett ein Titel zu haben. Zum Rest: Ich glaube an die Zukunft von Bitcoins, aber das kann jeder handhaben wie er will… Genauso wie die Einstellung zum Studium 😉

    1. schau mal nach cryptonizers ein free telegram silence channel da ist ein fettes Team hinter die empfehlen eher langfristige sachen keine pump and dump sch***ße die lagen bisher zu 95%GOLD richtig;)

    2. sehr gut ich wünsch dir Viel erfolg und Extra 3 wünsche ich das sie mal schauen was in venezuela oder Zimbawe mit bitcoin abgeht

  2. Der erste Witz war ja noch gut, aber der Rest nur abwertend ohne Hintergrund wissen. Man sieht hier genau, wie Links orientiert die Beiträge sind. Sehr schade.

    1. Hallo Leute:) @ marc ich bin sowas von links und hab BTC! @extra3 kritik is schon angebracht aber ihr habt nur die oberflächlichsten Fakten die alle medien seit monaten propagieren. ich find euch ja klasse aber sonne einseitige meinungsmache is sinnlos! Ihr meckert doch auch immer gegen Banken da hilft nur eins Bitcoin kaufen und wenn möglich nicht wieder in Fiat tauschen und Banken ZERSTÖREN:)

  3. Ehrlich gesagt hab ich erwartet, dass der Beitrag viel schlimmer wird und wieder nur Hetze betrieben wird.
    Die Argumente mit dem hohen Energieverbrauch und dem mangelnden Einsatzgebieten (noch!) sind allerdings tatsächliche Kritikpunkte.
    Einzig der häufig genannte Punkt mit Anonymität stimmt nicht ganz. Jede Transaktion von Sekunde 1 ist offen einsehbar. Wer also mit Drogen, Waffen oder anderen illegalen Waren gehandelt hat und sich seine Bitcoins auszahlen will wird sich noch sehr wundern wie schnell die Kripo an der Tür klingelt…

    1. liebes extra 3 team, hättet ihr euch nur bemüht euch zu informieren, würdet ihr xmr (monero) finden… quasi 100% Ihr seid halt auch nur kleine staatsdiener, so sei euch vergeben. Nocoiner und Aktionäre werde ich jedenfalls nur noch auslachen 😀 Gut, dass geld drucken, geldautomaten udn die ganzen bankenfil. keinen strom verbrauchen… ebenfalls schlecht recher. Einfach durchweg peinlich der beitrag.

    2. Chr1z2 bei Bitcoin ist man trotzdem anonym, denn keiner kann eine Bitcoin-Adresse jemanden zuordnen. Deshalb ist man trotzdem anonym

  4. Bitcoins sind Synonym (oder Pseudonym) nicht Anonym.
    Und das „Register“ der Transaktionen (Blockchain) kann analysiert werden.

    PS: Energieaufwand: Tatsächlich richtet sich die Komplexität der Rechenaufgaben nach der menge der „miner“.
    Je mehr coins gemind werden desto fordernder wird das Kriterium welches durch die Rechnung erfüllt werden muss.

    1. Was genau passt den nicht? Dir ist schon bewusst, das Satire immer eine Überspitzung ist. Kern ist aber:
      1. Kaum ein Geschäft in Deutschland akzeptiert Bitcoins
      2. Jetzt Einsteigen ist dumm

  5. Ich habe vor knapp 8 Jahren mal in einer Zeitschrift einen Artikel über Bitcoins gelesen. Ich fand es interessant und hätte da auch gerne rein investiert, einfach nur, weil ich die Idee von einer weltweit gültigen, digitalen Währung cool fand.
    Hätte ich bloß da reininvestiert…
    100€ Geburtstagsgeld wären heute 35 Mio…. Mist :/

    1. Du HÄTTEST die Bitcoins vor allem aber auch bis heute halten müssen. Dabei sind viele schwach geworden und haben 2014-2015 verkauft, weil sie dachten, der BTC wäre am Ende…

  6. In den letzten Monaten wurde so oft und so viel negatives, vor allem SO FALSCH über Bitcoin und Co berichtet, dass mich es einfach nicht wundert, dass eine Satire Sendung, das alles einfach übernimmt. Um dieses Thema sehr gut zu verstehen, braucht man mehr als paar Monate. Es musste wahrscheinlich schnell ein Witz über Bitcoin raus. Man hatte einfach keine Zeit, sich selber damit zu beschäftigen und bediente sich aus einfachen aber falschen Quellen.

    1) Mit Bitcoins ist man nicht anonym, sondern pseudonym. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen wie Monero oder Vergecoin, ZCash und paar anderen… die sind auf jeden Fall anonym und Monero wird jetzt verstärkt im Darknet verwendet.

    2) Dezentrale Kryptowährungen, sind wegen ihrer Eigenschaft, die einzige demokratische Währungen.

    3) Kriesenländer (Venezuela, Simbabwe) greifen auf die Währung zu, um der Hyperinflation zu entgehen und sich endlich was zum fressen kaufen zu können.

    4) Banken / Staat = Betrüger, Geier, Hyänen und Drecksschweine. Banken haben Angst vor Bitcoin, deswegen wird es schlecht geredet.

    5) Das erstellen von Papiergeld + Münzen + betrieb von Geldautomaten (Weltweit) nimmt auch seeeeehr viel Strom.

    6) In Island wird das Schürfen mit 100% Ökostrom betrieben und die anderen Länder wollen dafür in der Zukunft auch saubere Energie nutzen.

    7) FALSCH! Es ist NICHT zu spät. Die Anzahl an Bitcoins ist auf 21 Mio. begrenzt. Wenn es sich durchsetzt, kann nur nach oben gehen. Es gibt sehr viele Vorteile, auch paar Nachteile… trotzdem haben Kryptowährungen ihren da sein Berechtigung, als zweite moderne Währung.

    Lest bitte nicht nur das, was Mainstream Schwachmatten darüber schreiben, weil sie überhaupt keine Ahnung davon haben. Fachliche Medien sind auf jeden Fall empfehlenswerter.

    NUR Systemopfer und Schweinebänker sind streng gegen Kryptowährungen.

    1. Dawid Dabrowski Eine dezentrale, keine Regeln unterworfene Währung ist der feuchte Traum eines jeden Kapitalisten oder Bankers. Es gibt dann keine Gesetze mehr die irgendwas vorschreiben. Du hast doch noch nie auch nur ein Gesetz gelesen, dass die Bankenaufsicht betrifft.

    2. Nein. Da sonst hätten die Banken und der Staat keine Kontrolle und die mögen es nicht. Übrigens Banken (nicht alle nutzen es) haben einen Ripple. Ich nenne es liebevoll „Krebsgeschwür unter der Kryptowährungen“. Ripple ist zentraler Dreckscoin, der voll kontrollierbar ist. Man kann das Guthaben einfrieren. Das ist deren ein feuchter Traum. Einige fallen noch drauf ein und kaufen es.

      Mir persönlich geht es um Koexistenz zwischen normalen Bankenwelt und Kryprowelt zu schaffen. Dezentrale Währung und dezentrale Blockchains sind für uns die Freiheit und auch mit anderen Coins und Tokens wird unseres Leben besser. Es wurde schon öfters Bewiesen, dass diese Währung echte Demokratie wiederspiegeln.

  7. schade er bringt auch keinen vernünftigen Beitrag zustande. nur ein Bsp. jede/r kann bei EDEKA online alles mit btc kaufen was es da gibt! das BTC nur noch als spekulationsobjekt dient is so ein schwachsinn! Bitcoin hat einen Preis und einen realmarktwert von geschätzt 8-9K wie der zustande kommt empfehle ich Jede/r die Satoschi School mit Jörg Molt der heute einen Preis gewonnen hat für den Aufbau der Bitcoin Community!

  8. Ehy ihr ganzen Rechten, Linken und Internetmenschen hat einer von euch verstanden das dies hier Satire ist? Oder nehmt ihr für Bare Mütze was bei Satire gesagt wird?

  9. Na ich hab 50€ plus gemacht danach nicht weiter investiert. Den Großteil hab ich durchs vergessen der Aktien verloren. Die haben das Ganze Geld einfach eingezogen xd

  10. Schade, dass hier mehr Wert darauf gelegt wird auf Biegen und Brechen lustig zu sein, was mit Halbwissen natürlich leicht umzusetzen ist, anstatt auf den tatsächlichen Sinn der Cryptowährung einzugehen (gerne auch satirisch). Der Preis ist das Letzte worüber man sich aktuell Gedanken machen sollte, genauso wie Kommentare á la „Wer jetzt einsteigt ist doof/zu spät dran“.

  11. Der Bitcoin wird hier nicht nur einseitig, sondern leider auch falsch dargestellt, schade. Der Strom würde sonst größtenteils nicht genutzt werden und die Rechnung ist kompletter Schwachsinn. Aber eine humorvolle Satire? ist es allemal 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.