Florian Homm spricht Klartext: Was hinter dem Bitcoin-Absturz steckt

Der Wert der umstrittenen Digitalwährung Bitcoin stürzt weiter ab. Am Mittwoch fiel der Kurs auf wichtigen Handelsplattformen wie Bitfinex unter 10 000 US-Dollar. Diese Woche hat der Bitcoin mehr als ein Viertel seines Wertes verloren.

Gegenüber dem Rekordhoch von Mitte Dezember bei knapp 20 000 Dollar hat sich der Wert sogar halbiert. Auch die Kurse vieler anderer Kryptowährungen stürzten ab, darunter die Bitcoin-Alternativen Ether und Ripple. Experten rätseln, ob sich die Digitalwährungen von ihrem Absturz noch einmal erholen oder ob die von vielen diagnostizierte Blase nun endgültig platzt.

Alles kein Problem? Florian Homm nimmt sich in seinem Urlaub Zeit und erklärt den Einbruch von Bitcoin.

Mehr auf unserer Webseite:

Folge uns auf Facebook:
Folge uns auf Twitter:
Folge uns auf Google+:
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Florian Homm spricht Klartext: Was hinter dem Bitcoin-Absturz steckt

51 Kommentare

    1. hab meine letzten für knapp 10 Euro pro Bitcoin gekauft „damals“ – und selbst gemined was damals noch relativ gut ging.:-)
      HEUTE hat jeder eine Meinung und relativ wenig Wissen über das Ding (siehe zwei posts drunter: „bitcoin sei halt heisse Luft“.. Nun gut, wenn ich mit der heissen Luft was kaufen kann ist mir das doch egal…
      RT kriegt von mir dennoch den obligatorischen Daumen…

    1. Sla via könnt ihr ignorieren. Ist ein Troll. Er weiß nicht wie Wert entsteht oder BTC funktioniert. Hat aber dennoch ne feste Meinung, welche er beleidigend versucht zu begründen, indem er wild Zeug zusammen googelt. Dabei Springt er auch binnen eines Absatzes zu 5 Themen. Und jammert im Anschluss, das man nicht auf jeden ungefragten Punkt eingeht.

    2. Sla via ich habe mit Bitcoin in Berlin mein Hotelzimmer bezahlt und mehrer Einkäufe. Hätte ich mit heißer Luft nicht hinbekommen.

    3. @fastescocky Meinung beruht auf Information und weil ich die Informationen offen lege, die meiner Meinung zugrunde liegt, bin ich ein Troll. Geld ist ein Sammelbegriff, ein Vehikel, ein Rechtskonstukt. Genauer zu sein, ein Rechtesystem. Bitcoin ist nur ein digitales Token, das niemand annehmen muss und der Preis ist verhandelbar. Bitcoin ist wie die limitierte Auflage einer Superman-Actionfigur.

    4. Jack Bandit … Realgeld Geld und Pyramidensystem ?? … Sie haben ja gar keine Ahnung von unserem Finanzsystem … hier mal eine kurze Erklärung warum Geld kein Pyramidensystem ist sindern ein Ausgleichsmittel : Vergleich Zinseszins (was sie mit Pyramidensstemsystem meinen) vs. Inflation.
      Es entgeht Ihnen, dass IMMER die Inflation größer ist als der Zinseszins – da Währung nicht steigen kann sondern nur eine Relation zum Realmarkt ist (Leistung eines Landes/BIP in Relation zur Geldmenge).

      Als Beispiel:
      Heute kauft man einen 100kg Sack Äpfel für 1.000€
      Legt man das Geld aber für 100 Jahre mit 1 % Zinsen (was sehr viel ist),
      dann bekommt man in 100 Jahren 2.704€
      Aber dank der Inflation die IMMER höher ist als der Zinseszins – z.B.1,5% (das ist sehr niedrige Inflation!)
      Kostet der 100kg Sack Äpfel in 100 Jahren nicht 100€ wie heute sondern 4.432€

      Geld ist das Gegenteil eines Pyramidensystems
      _Die Hälfte des Geldes liegt auch nicht auf 1000 Konten wie beim „Bitcoin“ (seit es zu Anfang wertlos war)_
      Das Realgeld wird Jahr für Jahr entwertet – egal wie hoch der Zinseszins ist – die Inflation ist IMMER größer
      Geht ja auch nicht anders sonst hätte man DEFLATION (Wert des Geldes selbst steigt)
      Und Deflation ist das Todesurteil eines Wirtschaftssystems/Landes
      _(Bitcoin ist praktisch reine Deflation, bzw Wertanstieg … naja solange es nicht zusammenbricht lol^^)_

      Wie gesagt, da wollen einige auf Schlau machen und wissen nicht mal die „elementaren Grundregeln“ des Finanzsystems ^^

  1. Also ich halte das alles für „geistigen Dünnschis“. Krypto-Währung ist Volksverarschung und Dummenfang, von Geistigen Vergewaltigern des Volkes. Gebuchtes Geld auf den Konto – ist keine Geld – es ist ein Zahlungsversprechen. Nur das Zahlungsmittel was ich in den Händen halte ist auch Geld. Alles Andere ist nur eine Furz im Wind. Hätte mein Opa noch gelebt, so hätte er bestimmt folgenden Spruch gebracht: „Jeden Tag steht ein Dummer auf, der einen Dümmeren sucht – den er etwas verkaufen kann, oder den er verarschen kann.“ Jeder der das Spiel mitmacht, muss auch Spielgeld haben das er notfalls verbrennen könnte. Ich mach diesen Mist nicht mit, niemand mag verarscht werden!

    1. PeterPan3000 … genau das ist ein Irrtum … es hat den Wert den der Staat versichert mit der Leistung seines Landes … nur weil man 1000 mal sagt dass es keinen Wert hat ist es dennoch nicht wahr

      Bitcoin ist dezentralisiert und EXTREM gegen das Volk gerichtet, weil es dem Staat (neben Kriminalität) insbesondere Steuereinnahmen entzieht – und so muss der Staat immer mehr Schulden machen um die Staatsausgaben zu bezahlen (die ganze Infrastruktur des Landes) …

      Bitcoin ist so gesehen reine exponentiale Deflation (Wertzuwachs) und genau das ist der Punkt wo eine Währung (falls man das überhaupt über Bitcoins sagen kann) das Todesurteil einer Wirtschaft und damit einer Gesellschaft ist (Wegen Deflation ist Japan zum verschuldetsten Land der Welt geworden)

      PS: Ich habe NIE Amazon, Microsoft, AOL, Samsung usw ausgelacht – das ist Ihre Unterstellung
      *Ganz im Gegenteil* – die hatten von Anfang an REALEN NUTZEN für Kunden & Unternehemn
      und ich sah da SOFORT das Potential! … leider war ich damals zu Jung um zu investieren

      Heute liegen meiner Meinung nach die Zukunftsbranchen eher in der Energiewende bzw Elektrischen Autos (Tesla & Co), usw … in der Biotechnologie … das besonders das *Crowdfunding System* ist (für mich) überaus interessant … und noch vielen anderen nützlichen Unternehmungen die ich jetzt vergessen habe

      ________________________

      Oha … Ihre fantastische Definition was Kryptowährungen für ein Potential hat … „gähn“
      Wie war das noch mal mit Selbst-Reflektieren ??

      Eine Kryptowährung wird zweifellos vieles vereinfachen … aber es ist bei weitem nicht das Allerheilmittel …

      Es birgt auch die Gefahr, dass wenige Gesellschafts-unabhängige bzw kapitalistische Organisationen zu viel Macht (also das neue Krypto-Kapital) erlangen – und so wird die Welt immer mehr von einer demokratischen zu einer Konzern geführten Gesellschaft
      Siehe fast die Hälfte der Bitcoins auf nur 1000 Konten, wahrscheinlich nur ein Dutzend realer Personen dahinter, wenn die aussteigen, dann ist der Bitcoin für Millionen Anleger das finanzielle Grab!

      Schon heute kontrollieren Finanzsysteme ganze Staaten – können ganze Staaten sogar in den Staatsbankrott führen (letztens amerikanische Finanzsysteme gegen Argentinien)

      China hat beispielsweise das Geld völlig unter ihrer Kontrolle (also das volle gegenteil von dezentralisierter Währung) – und so konnte es in nur 1-2 Generationen von einer bedeutungslosen Agrar geprägten Gesellschaft zum Motor der Welt werden

      *ALLES HAT VOR- & NACHTEILE !!*

      Und wie gesagt reflexieren sie da mal sich selbst und heroisieren sie nicht blind eine Sache 😉

    2. Sla via also mein Uhropa wurde auch vom Staat einiges zugesichert und trotzdem hat er zwei Währungsreformen erlebt in dem ihn fast alles weg genommen wurde. Wer FIAT Geld blind vertraut kennt die Geschichte nicht.

    3. Jack Bandit … Das waren auch Weltwirtschaftskriesen & Weltkriege … Da gingen auch alle Aktien platt (wobei Aktienunternehmen gehen tagtäglich pleite – und Bitcoins sind nicht mal hohle Luft) …

      Sirry ihre Argumentation ist so flach … Ich muss da echt … gähn

    4. *Die Gründe für den schlimmsten Bitcoin-Monat seit 2013*
      http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kryptowaehrungen-die-gruende-fuer-den-schlimmsten-bitcoin-monat-seit-2013/20909672.html
      30% Kursverfall des Bitcoins in nur ersten Monat 2018 – wenn der Euro 1,4% Inflationsrate PRO JAHR hat, dann gibts schon gewaltigen Theater … aber hej den gierigen Bitcoin-Asozialen sind solche Tatsachen (die es nur in einem Schneeballsystem) natürlich fremd … das auch diese (völlig Inhaltslose) Blase bald platzen muss ist garantiert – geht ja auch nicht anders, sie hält keine Realgüter oder Anteile an Unternehmen, Grundstücke usw – und ist auch nicht wie Geld durch den Staat bzw die Arbeitsleistung des Volkes versichert/bezahlt – und zudem ganz wichtig auch rechtlich nicht abgesichert (wie Geld oder Anteilsscheine aller Art)

    1. Du bist doch nur vom Neid zerfressen. Hast nicht mitgemacht und hier dicke Fresse. Niemand wird gezwungen Bitcoin zu kaufen. Bitcoin wird sich durchsetzen wie das Internet sich durchgesetzt hat. Du bist einer von den Vertretern von Schreibmaschinen im Jahre 1995. Wer jetzt noch einsteigt wird in 10 Jahren reich sein, alle anderen gehen weiter schön malochen.

    2. Es gab mal einen Wert wo es mit Gold hinterlegt war …. Somit ist schon lange vorbei. Sie sollten sich mal damit etwas beschäftigen 🙂 HAPPY DAY

    3. @ NDHZDS … jo alles klar aus deinem Land OZ ^^ … Neidzerfressen auf ein Pyramidensystem muhahaha ^^
      Mir geht es drum dass Ihr nicht die anderen Menschen beeinflusst bezüglich dieses Betrugssystems
      Ihr seit mir scheißegal, wegen des Backfire-Effektes werdet ihr noch mehr dran glauben und investieren … und am Ende vom Staat Hilfe verlangen dass ihr vorher durch Steuerunterschlagung dem Staat genommen habt

    4. K. B. … und heute hängt der Wert von der Relation der Realwirtschaft zum vorhandenen Geld ab – die Finanzwirtschaft ist nicht dumm sondern bewertet Währungen danach – auch versichert der Staat mit seiner Leistungskraft/Steuerzahler den Wert und die RECHTSGRUNDLAGE … hier ein Artikel warum Bitcoin weder rechtssicher ist nicht inhaltliche Substanz hat: https://www.focus.de/finanzen/experten/andreas_beck/waehrung-und-wert-der-fatale-irrtum-der-naiven-bitcoin-fans_id_3744179.html

  2. Immer das gleiche, die alten Börsen Heinis haben noch immer nicht verstanden, dass die Krypto Börsen völlig anders funktionieren… Schaut mal die letzten Jahre zur gleichen Zeit; immer ist der Bitcoin zum gleichen Zeitpunkt gefallen…Stichwort, China, anderer Jahresanfang etc., neu ist nur, dass die Leitmedien bei den heutigen Kursen natürlich gerne alle voneinander abschreiben und sich über Bitcoin Hiobsbotschaften viele Klicks erhoffen und die Banker/Politiker tun ihr übriges dazu, sie können die Cryptowährungen nicht verhindern, nur etwas Zeit gewinnen und das funktioniert mit Panik Nachrichten… Der größte Betrug ist nicht der Bitcoin, es ist das komplette weltweite Finanzsystem! Würden sich mehr Menschen damit mal richtig beschäftigen, würden sie noch viel mehr in die dezentralen Kryptowährungen investieren…

    1. @lichterdenker … du üersiehst, dass das reale Geld einen realen gegenwert hat … es ist bemessen anhand des BIP eines Landes in Relation zur Geldmenge … und ist zudem staatlich garantiert … deswegen muss ein Land z.B. nachweisen dass es seine Zinsschulden bezahlen kann (Leistungen des Staates) sonst gilt es als Bankrott … was Sie schreiben ist sorry Nonsens

    2. Sla via
      nein. wie oben schon angemerkt stimmt das eben nur für bargeld. das ist das einzige gesetzliche zahlungsmittel, der hauptanteil ist aber buchgeld, von den banken ohne gegenwert kreiert. sorry, aber das ist das kleine einmaleins, das sollte man sich schon anlesen, wenn man über das thema redet.

    3. @ lichterdenker … Sie verwechseln Staat (Realgeld wird nicht mehr oder weniger!)… mit Banken (Privatunternehmen). Banken können Geld digital vervielfältigen, müssen es aber versichern .. im Schreckensszenario übernimmt der Staat die Versicherung (bzw die Steuerzahler) …
      Und darauf basiert bspw. 100% der Bitcoin – rein digitale inhaltslose Pseudo-Währung – „ohne“ staatliche oder irgend eine Versicherung oder reelen Gegenwert – geschweige irgend einer Rechtssicherheit!!
      Sorry aber das ist das keine Einmaleins des Finanzsystems 😉

    4. das verfielfältigte geld kann aber gegen waren eingetauscht werden, und damit ist es eben durch nichts mehr gedeckt, weil dem keinerlei reale werte gegenüberstehen. das liegt schlicht daran dass das system eigentlich gedacht war um die realwirtschaft abzubilden, ein kredit schöpft neues geld, und bildet die paralelle wertschöpfung des unternehmers ab, aber von den banken genutzt wird um nicht reale werte zu handeln (derivate) und damit das geld zu vermehren, wodurch sich allerdings nicht die waren vermehren. das resultat ist dass der größte teil des vorhandenen geldes ungedeckt ist, es stehen ihm keine waren gegenüber , nichts.

    5. @lichterdenker … ja es kann durch Waren eingetauscht werden … weil der Staat es versichert !!
      Wissen Sie wann ein Staat bankrott ist und damit auch seine Währung ?? Wenn es seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber Gläubigen nicht nachkommen kann – und genau das ist die Leistung des Staates (BIP) wodurch die Steuer eingenommen werden um alle Ausgaben & Schuldraten zu finanzieren
      Auch in anderen Punkten ist Ihre Logik völlig der Realitä fern!
      Genauso könnte man sagen, dass unsere Medizinversorgung nichts wert ist, denn wenn jeder in Deutschland auf einmal krank wäre, dann bräuchten wir 1000 mal mehr Krankenhäuser … oder Straßen, wenn jeder seinen Wagen auf einmal benutzen würde, dann bräuchten wir 100 mal mehr Straßen als wie sie heute haben … usw usw
      Ein Kredit (Geld) schöpft auch nicht durch sie selbst neues Geld (das ist völliger Schwachsinn). Ein Kredit schöpft durch die Einnahmen der Realwirtschaft Geld, wenn Firmen gebaut werden oder neue Produkte und Dienstleistungen damit finanziert werde die dann die „Kredite/Raten auszahlen“ – so verdienen letztlich auch Banken über Umwege an der Realwirtschaft Geld (Nur dass die Bankkunden denen man das Geld gibt über die Realwirtschaft das erwirtschafteb). Banken sind nur ein Zwischenglied, ohne Realwirtschaft könnte man NIE Geld bzw Kredite bezahlen und damit wären Banken überflüssig (und genau da kommen wir wieder zu den Bitcoins, ohne Realwirtschaftskomponente und rechtlicher Versicherung sind sie wertlos – es besteht nur eine Luftschloss-Nachfrage wie bei allen SPEKULATIONS-BLASEN)

      In allen Ihren Aussagen lese ich nur eine unbegrenzte Hörigkeit zum Bitcoin ^^
      Sie versuchen ständig das staatlich & rechtlich versicherte Realgeld
      auf die substanzlose, rechtlose, sozialfeindliche usw. Bitcoin runterzudrücken
      Wobei sie wirklich von der Finanzwirtschaft keine Ahnung haben wie Sie funktioniert
      Ja Geld, Staaten können auch untergehen (letzte war vor fast 100 Jahren in Deutschland)
      Aber Aktien usw (gerade Pyramidensysteme) gehen ständig in Deutschland unter
      _Übrigens auch toll wie Sie einseitig argumentieren und dabei Gegenfakten totschweigen_

      Und genau das ist der wesentliche Vorteil dieser -Spekulationswährung- sorry ist ja keines,
      Also der -Spekulationsanlage,- das ist es ja auch nicht weil es keine Anteile an der Realwirtschaft hat
      Also dieses rechtsfreien, substanzfreien, versicherungsfreien „Spekulations-Pyramidensystem-Blase“

      Das absolut neue an dieser Bitcoin Spekulations-Blase ist
      (Im Gegensatz zur Immobilienblase, Finanzblase, Tulpen-Blase, Missisippi-Blase, Südsee-Blase usw usw)
      dass dieses Betrugssystem für die gigantische *Realgeld-Umverteilung*
      nicht mal ein minimalisiertes Realgut, staatliche Vesicherungen
      und auch gar keine juristisch zu verklagenden Personen haben

      Anleger kaufen aus blinder Gier Luftleeren Raum
      und können sich nicht mal wegen Betruges bei Irgendeinem beschweren
      weil Anleger ja praktisch selbst treibender Teil dieses Betrugsstems sind
      (und nur die 1000 ersten Bitcoin-Konten mit der gigantischen Realgeld-Umverteilung fettesten Gewinn machen^^)

  3. Alle jahre wieder dieselben hater, alle jahre wieder dieselben die sagen „kann nix werden“ doch mein KONTO sagt was gaaaanz gaaaanz anderes ??????????

  4. Wer wirklich krisensicher Geld anlegen will, der kauft sich tonnenweise kippen und Fusel. Dafür kriegt man selbst in der größten Krise noch reichlich Geld.

    1. hahohe10 Scheiße, warum kennt keine Sau das Wort? Fusel = billiger Alkohol. Doppelkorn aus dem Aldi für 5 Euro die Buddel und ähnliche Kopfschmerzsäfte bezeichnet man als Fusel.

    2. Heiko Fischer ist scheißegal. Rauchen und saufen wollen die Leute immer. Wenns richtig abgeht, kaufen die dir auch uralte Kippen ab.

  5. Ihrgend wer hat mal geschrieben – der Bitcoin oder allgemein die Kryptowährungen sind zu Demokratisch – und das Past einigen Leuten nicht . Deshalb wird dagegen gehalten , was nur geht – und guter letzt erfinden die Banken und Finanzpioniere eine eigene Währung . Ripple ist schon so ein Fall . Der BITCOIN egal in was für einer Form – wäre ein Segen für alle . Die Südliche Erdkugel könnte den Bitcoin dringent gebrauchen – Rechtschreibfehler könnt ihr behalten . Wir sind alle Geldsklaven egal was ihr für Kommentare los last – Der beste Sklave ist der , der denkt er sei frei . ————- Goethe ———— wuste das schon

    1. War ein erstes Experiment und man wird aus den Fehlern lernen.
      Was da zur Zeit an angeblichen „Kryptowährungen“ wie Pilze aus dem Boden schießt kannst vergessen. Jeder Will auf den Zug aufspringen und schnell Reicht werden – nicht ein System zum Bezahlen schaffen! Ein eklatanter Unterschied. Es geht nicht um eine neue Währung, sondern darum, die alte zu maximieren.
      Jeder Entwickler der das Ding ernst nimmt wird die Szene sehr genau beobachten und vor allem warten bis sich der Hype gelegt hat. Bei einer neuen Währung muss dies Art der Spekulation ausgeschlossen werden. Der eigentlichen Kaufwerk muss an etwas anderes gebunden sein als an ein anderes rein künstliches Produkt. Und ja, auch Gold ist letztendlich NICHTS „Wert“. Es klitzert schön und ist rar – aber genau Keiner braucht es.
      Ich plädiere für die Bindung an eine Dienstleistung oder etwas Essbares – dann müsstet auch die mal ne Schippe in die Hand nehmen die zur Zeit nur von unserem Geld leben.

  6. ohhhh, „nur“ 10000? Ich erinnere mich an Zeiten da hatten wir zwischen 1 und 2 Euro gehandelt.
    Für die Letzten, die ich wirklich noch zum EINKAUFEN benutzt hatte, hab ich knapp 10 Euro bezahlt pro Bitcoin.
    Erst kamen die Griechen die ihr Schwarzgeld damit retten wollten (aber einfach zu wenig Angebot am Markt war) was den Preis hoch trieb. Und dann die Spekulanten. Nimmersatte Geldgeier die das Ding an die Wand gefahren hatten. Ist als Zahlungsmittel vollkommen unbrauchbar geworden womit auch sein eigentlich WERT (nämlich wirklich etwas damit anfangen zu können) gegen Null geht… Das aber schon seit mindestens 2 Jahren oder länger.

  7. haette man sie verkauft als der herr homm es empfohlen hat dann haette man pro BTC 4000euro bekommen und dieser Mann der andauernd sein ganzes geld verliert stellt sich jetzt hier hin und macht ein auf vollprofi obwohl er das thema NULL verstanden hat und chartanalyse und logisches denken haben mit dem alter wohl auch dezent nachgelassen. macht euch ein eigenes bild und hoert nicht immer auf alte verkalkte dinosaurier mit krawatten, diese zeiten sind nun mehr als vorbei.

  8. Ja, ich habe schon vor ein paar tagen Herrn homm zugestimmt und bisher hat er recht behalten, auch Dirk Müller und Thorsten Schulte stehen dem ganzen bitcoin hype skeptisch gegenüber bisher haben sowohl Mr Dax als auch der silberjunge recht mit ihrer Skepsis gehabt.

  9. seltsam, dass alle 35+ gegen Kryptowährungen wettern, irgendwie verpassen die alle den Anschluss und ich muss zugeben, ich hätte ihn ohne meinen Sohn auch verpasst

  10. Bitcoin wird das erste sein was weltweit reguliert wird…#finanztransaktionssteuer   …ach wenn wir schon dabei sind… Bitcoin erfüllt zu viele Rote Flaggen…kauft Ether

  11. Warum lasst ihr einen digitalen Analphabeten sprechen wenn es um die Bewertung von Bitcoin geht? Vermutlich weil ihr es noch weniger versteht was da im Gange ist…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.