Günstiger Gaming Laptop I ASUS GL550JK- CN390H im Test I Techcheck I 4K

Technik günstig einkaufen

HIER klicken

Im heutigen Techcheck haben wir für euch den Gaming Laptop ASUS GL550JK-CN390H getestet.

ASUS GL550JK-CN390H kaufen:

Facebook:
Twitter:
Instagram:

Mit
AlexiBexi:

Gamescom Spezials:
Teil 1:
Teil 2:

Günstiger Gaming Laptop I ASUS GL550JK- CN390H im Test I Techcheck I 4K

61 Kommentare

    1. +ardi du das msi gx60 ist eine frechheit und kundenverarsche …. die cpu gehört in ein netbook und nicht in ein gaming notebook … genau sowas macht den ruf der gaming-notebooks kaputt … 

      das beste was du draus machen kannst ist versuchen die cpu aufzurüsten … mit glück ist die in nem sockel … 

      ein tipp an alle die sich ein gaming notebook zulegen wollen … Asus g750jh kostet fast nichts mehr … und stellt jedes andere notebook in den schatten …. 

      Msi hat bis heute kein einziges notebook rausgebracht das einen guten kompromiss aus Form, Leistung und lautstärke hat 

      Dell (alienware) ist preismässig ne frechheit … 

      HP hat mal gute notebooks gemacht … aber immer nur die business klasse

      gibts sonst noch was nennenswertes? 

    2. +nekromant96 kommt immer drauf an …. wenn ich die solltemperatur auf 60 grad setze dann bleibt die auch da …. ( laptop nebenbei bemerkt) kommt immer auf die balance zwischen hitzerzeugung und kühlleistung an … 

      cooler boost ist eigentlich nur eine einstellung die die lüfter früher anlaufen lässt … macht ausser laut garnichts … 

  1. gaming und laptop… diese beiden begriffe passen einfach nicht zusammen. Wenn mal nen Game die Hardware fordert brennt die innen paar Wochen durch. Versteh Leute eh nicht die mehr Geld dafür ausgeben das ein Gerät innerhalb on 2 Jahren garantiert an Leistung einbüßt und man es danach dann wegwerfen kann.

    Meine Schwester hat auf ihrem Lappi nur Sims und Witcher gespielt und das Ding is jetz hin. Jetz bau ich ihr nen Rechner zusammen damit sie mal was hat was nich gleich den Geist aufgibt.

    1. +PepsiPunisher Der Geschwindigkeit vllt nicht aber der Stabilität… nach nen paar Jahren is das Ding durch weil es von Anfang an einfach zu warm wird und alle Komponenten darunter leiden. Dagegen kommen die kleinen Lüfter auf Dauer einfach nicht an. 

    2. +O(∩_∩)O hm aber was fürn sinn macht dann einen lappi wenn er die ganze zeit aufm tisch steht? da kann ich auchn bildschirm hinstellen xD

    3. +OvO  Das kommt natürlich auf die Bauweise des Geräts an, viele gehören aber wirklich zur schlechteren Gattung, die kurz vor 100°C CPU Temperatur rumdümpeln xD

  2. Sorry aber 1000€ für ein Notebook was keine so gute Grafikkarte hat???
    Das Design ist Standard also kein wirklicher Kaufgrund und dann auch noch bei der Performance gespart.
    Das gibt es deutlich bessere Modelle. Besonders kann man dies gar kein Gaming Notebook mehr nennen denn nen Gaming Notebook hätte logischer Weise keinen besseren Prozessor als Grafikkarte.
    Naja nur meine Meinung.
    MFG Alex

    1. +TheDirectAlex das ding kostet 1089-
      für 1050- krieg ich das Acer Aspire V Nitro mit ner GTX 960M und man kann sich für das rest geld ein gutes Mauspad und eine „billig gaming maus kaufen.

  3. Kann mir bitte jemand HELFEN?
    Reicht die CPU i3 4010U in Verbindung mit der 840m Grafikkarte des Lenovo z50-70? Ist die DUal Core CPU mit 1,7GHz etwas zu langsam zum zocken?

    1. Ich hatte eigentlich vor diesen hier zu kaufen http://www.amazon.de/Lenovo-Notebook-GeForce-Betriebssystem-schwarz/dp/B00KCJAIMO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408965836&sr=8-1&keywords=z50-70
      Dein Vorschlag ist aber billiger ^^

    2. Das Angebot gilt aber nicht mehr lange. Das ist letztlich Geschmackssache. Diese Hybrid-festplatten bringen unterm Strich keinen wirklichen Vorteil, du wirst also bei dem Lenovo mit 8Gb Flash-Speicher keineswegs eine vollwertige SSD haben

    3. +Ein Kilo Mehl
      Wieso ?:o er kann auf die SSD immernoch ein mittelgroßes oder par kleine Games drauf machen ^^ ich habe auch ein Laptop der hat mich bei Mediamarkt 618 euro gekostet ich sag mal die Komponenten:
      Intel core i5-4210u
      Nvidia geforce 840m 2GB VRAM
      8GB DDRL3
      1000GB HDD
      mit einer verdammt guten Lüftung und einem sehr lang anhaltendem Akku 🙂 der laptop heis: acer aspire e5

    4. ist halt eine Notebook Grafikkarte aber bis BF Hardline reicht es noch für assassinscreed unity dann schon nicht mehr.. also kauf dir lieber was besseres

  4. Nun ja, einen Gaming Laptop ist wohl nichts für mich. Ich bleib‘ logischerweise bei meinem High-End Gaming PC und einen relativ leistungsstarken Arbeitsnotebook für meine „Lehrlingsaktivitäten“.

    Ansonsten solides Review^-^.

    1. +Muhammed Aydin
      Das macht ja wohl gar keinen Sinn 😀 OS X ist doch grad das geile am Macbook, wenn man zocken will holt man sich kein Macbook. Aber Macbook mit Windows? Niemals!

    1. +Lukas Gehrer Ich hatte rund 2 Jahre lang neben meinem Windows Rechner ein MacBook , ich hab es fast immer für die Arbeit verwendet, aber ich weiß nicht wieso soviele Apple User  sagen, dass es besser zum arbeiten sei. Mittlerweile hab ich den Laptop verkauft und mir ein Razer Blade aus den USA importiert. Vom Design her gleich wie ein MacBook (obwohl ich das Schwaz und Grün schicker finde; eigene Meinung) und sowohl für spielen als auch fürs arbeiten gut geeignet.

  5. Man muss bedenken: Das hier ist ein SATURN Werbekanal von Mediakraft. Was Alex sagt ist leider Werbung und keine objektive eigene Meinung, denn ich glaube kaum dass Alex dieses NB getestet hat. Schade, aber Alex ist berühmt und Rechnungen müssen bezahlt werden. Da quatscht man auch gerne was andere einem vortexten. 

    1. Seh ich auch so, dennoch sollte man bei sowas meiner meinung nach nicht geizig sein. Ich bekomme kein Taschengeld, und arbeite für 50 Euro im Monat, ich muss auch sehr lange sparen, um mir sowas zu kaufen. 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.