Venezuela kündigt eigene Kryptowährung „Petro“ an

Banker Geheimnis

Hier KLICKEN

Der „Bitcoin“-Erfolg weckt Begehrlichkeiten: Venezuelas Präsident Nicolas Maduro möchte eine eigene Kryptowährung einführen. Die neue Währung „Petro“ soll eine Antwort sein auf die amerikanischen Sanktionen. © REUTERS, DPA

Link zum Video:
Link zur Homepage:

Venezuela kündigt eigene Kryptowährung „Petro“ an

5 Kommentare

  1. Der wohl beste Beweis, das Kryptowährungen keine Zukunft haben. Man kann nicht einfach daherkommen und sagen, ich mache jetzt eine eigene Währung und zack sind die 1en und 0en dort meine Währung…

    1. Die Akzeptanz sollte das kleinste Problem sein. Wenns vom Staat herausgegeben wird kann man wohl auch die Steuern damit zahlen…
      Mein Problem ist erstens die Bindung ans Öl, schlecht weil der Ölpreis schwankt und schlecht weil es an eine endliche Ressource gebunden ist.
      Zweitens wird es vermutlich mehr kosten den Petro zu minen, sollte es denn auf Blockchain aufbauen, als es die Mühe wert wäre. Bzw es kostet mehr als es bringt…

      Aber wer weiss, könnte auch toll enden und Cryptos weiter legitimieren =)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.